Kathrin Pfaff-Lukas arbeitet unter anderem mit dem Motiv zellartiger Strukturen, den modularen Bausteinen der Natur. Auf dem Bildträger simuliert sie eine laborartige Situation, in der sich die unterschiedlichen Erscheinungen einer vitalen Kraft formulieren.

Auf der Suche nach einer für sie gültigen Formel liegt der Fokus ihrer Arbeit in der immanenten Bewegung des Moments der Entwicklung, der Mutation, der Selektion und des Verfalls, sowie in der generationellen Weitergabe von Informationen und Konflikten.

Die Faszination der verschiedenen Aspekte einer Genese – dem ‚sowohl-als-auch‘ – ist ein wichtiger Bestandteil in ihrer Auseinandersetzung mit dem Aspekt der Veränderung, dessen fließender und flüchtiger Moment unseren Lebensalltag bestimmt.

Die mit einem Skalpell in das Papier gezeichneten Linien und Flächen werden schichtweise aus dem unbehandelten Papier herausgeschält und das bis dahin Unsichtbare für den Betrachter sichtbar gemacht.

Studium / Beruflicher Werdegang
1961 in Meersburg geboren
1982 Abitur
1983 Studium der Freien Malerei an der Akademie der Bildenden Künste bei Professor Daniel Spoerri
1986 Geburt 1. Kind
1988 Diplom für Freie Malerei und Graphik bei Professor Daniel Spoerri
1989 Geburt 2. Kind
1994-2018 Dozentin der Städtischen Schule der Phantasie, München
2008-2017 Atelierleitung der Städtischen Schule der Phantasie, München
2009|10|18|19 Referentin am Pädagogischen Institut München

 

Stipendien / Auszeichnungen / Förderungen
2021-2022 Atelierförderprogramm des Bayrischen Staatsministeriums
2017-2020 Atelierförderprogramm der Landeshauptstadt München

 

Arbeitsaufenthalte
2016 Einmonatiger Studienaufenthalt in Japan

 

Sammlungen
Private Sammlungen in München, Überlingen, Linz, Singapur und Los Angeles

 

Einzelausstellungen (Auswahl)
2018 TANDEM maps & cuts, Städtische Galerie im Rathausfletz, Neuburg a.D.
2015 shift, Verband Freier Berufe e.V. München
1989 Körperzeichen, Forum Neue Kunst, München

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2021 streitfeld offen digital 2021, Atelierhaus streitfeld, München
2020 ambig, Galerie der Künstler, München
2019 Fata Morgana, Ortstermin 2019, organisiert vom Kunstverein Tiergarten, Berlin
2013 probability flux, Produzentengalerie Landshut
2013 auf Probe, Galerie Andreas Constantin, München
2013 Ortstermin 2013, organisiert vom Kunstverein Tiergarten, Berlin
1990 Daniel Spoerri – Salute, Künstlerwerkstatt Lothringerstr.13, München (K)
1984 Nicht Sehen – eine Tasttour, Künstlerwerkstatt Lothringerstr.13, München